Gemeinsam gegen Gewalt

25.01.2016
PIT-Prävention im Team in der 5. Klasse der MS Aitrachtal

Kürzlich durchliefen die Schüler der 5. Klasse der Mittelschule Aitrachtal in Mengkofen das Gewaltpräventionsprogramm PIT.

PIT, Prävention im Team, wird schon seit mehreren Jahren in Kooperation von Polizei, Schule und Jugendhilfe durchgeführt.
An der Mittelschule in Mengkofen war der Polizeibeamte Konrad Stöger zu Besuch und übernahm für zwei Tage die Trainingseinheiten zur Gewaltprävention.

Im Programm wurde sowohl auf das Täterverhalten als auch auf die Opferrolle eingegangen.
Interaktiv und mit abwechslungsreichen Methoden führte der Kriminalhauptkommissar durch den Unterricht und schaffte es so, das Interesse der Jugendlichen zu wecken. So zeigte er zum Beispiel Lösungsansätze mit Hilfe von Rollenspielen auf, in denen brenzlige Situationen im Bus oder auf dem Bolzplatz nachgestellt wurden.  Dabei war es wichtig, Gewalt zu erkennen, nicht weg zu schauen, aber sich selbst auch nicht in Gefahr zu bringen.

Man sollte dem Täter nicht seine körperliche Stärke beweisen wollen, sondern ein Opfer sofort aus der Gefahrensituation herausziehen oder laut „Stopp“ rufen.

„Schade, dass es schon vorbei ist“, war die einhellige Meinung  der Schüler und Schülerinnen. Im Zuge der Nachhaltigkeit wird die Klasse mit ihren Lehrern die Thematik immer wieder aufgreifen.





 

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung