Handy – aber sicher

20.04.2018
Kerstin Dietzinger berät über die Möglichkeiten und Gefahren im Umgang mit dem Handy.

Seit 2017 hat die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Dingolfing-Landau eine Präventionsfachkraft für die Bereiche Sucht, Gewalt, World Wide Web und Jugendschutz.

Die Sozialpädagogin Kerstin Dietzinger berät unter anderem Schüler im Bereich der sozialen Medien.

In der 6. Klasse der Mittelschule Mengkofen informierte sie daher die Schüler und Schülerinnen über Basics im Umgang mit ihrem Smartphone.
Dazu gehört das Wissen über das Recht am eigenen Bild und über Möglichkeiten, sein Gerät zu sichern. Außerdem ging die Fachfrau auf Vor- und Nachteile von einem Vertrag im Vergleich zu einer Prepaid-Karte ein.

Besonders interessiert und aktiv zeigten sich die Jugendlichen, als Frau Dietzinger die am häufigsten genutzten Apps ansprach. Hierbei erhielten die Schüler und Schülerinnen Informationen zu WhatsApp, Facebook, Snapchat, Musical.ly und YouTube. Diese fassten sie auf einem Plakat zusammen und stellten dies der Klasse vor. Zu denken gab den Sechstklässlern, dass viele der Apps ein bestimmtes Alter voraussetzen. Die meisten User jedoch viele der Nutzungsbedingungen ignorieren.

Sehr ans Herz legte die Sozialpädagogin den Heranwachsenden, möglichst wenig von sich preiszugeben, da das Internet keine Geheimnisse kennt!

Angelika Ammer

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung