Schüler informieren sich zum Thema „Sucht“

17.12.2018
Suchtprävention in der 8. Klasse

Im Rahmen der Suchtprävention besuchte Frau Uschi Vogginger von der Suchtberatungsstelle am Landratsamt Dingolfing die 8. Klasse der Mittelschule in Mengkofen.

Frau Vogginger teilte ihren Vortrag in zwei Teile. Während sie anfangs mehr auf die Prävention einging, erläuterte sie im zweiten Teil fachliche Inhalte.
Der beste Schutz vor dem Konsum illegaler Drogen sei ein gesundes Selbstvertrauen, so die Expertin. Dies brauche man, um beim Angebot einer illegalen Droge sofort „und tschüss“ sagen zu können. Ein ausgeglichener Lebensstil mit Sport und weiteren Hobbys helfen, um sein Selbstvertrauen zu stärken.
Beim Gebrauch von legalen Drogen rät die Referentin auf jeden Fall das Jugendschutzgesetz zu beachten. Außerdem sollte man die oft sehr leckeren Alternativen zu Alkohol nutzen. Entschließt man sich dennoch dazu Alkohol zu konsumieren, muss man immer hinterfragen, welche Folgen hat es, wenn ich nicht klar im Kopf bin. So gibt es Situationen, wie zum während der Arbeit, in denen Alkohol absolut tabu ist.
Um direkt auf die Interessen der Schüler und Schülerinnen eingehen zu können, führte Frau Vogginger eine Kartenabfrage durch. Bei der Beantwortung nannte sie unter anderem die am häufigsten konsumierten Drogen.
Explizit erklärte sie nochmals genau ihre Aufgabe als Beraterin bei Suchtproblemen. So sei es besonders wichtig, dass sie der Schweigepflicht unterliegt.

 

Angelika Ammer

Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung